Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 9

21.08.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Liebe das irdische Vaterland und das Oberhaupt des Vaterlandes, es hat dich großgezogen, gebildet, ausgezeichnet, geehrt, mit allem versorgt. Besonders liebe das himmlische Vaterreich, den Vater der kommenden Welt. Jenes Vaterland ist unvergleich ehrwürdiger und teurer als dieses, weil es heilig und gerecht ist, unerschütterlich, unendlich, unvergänglich, schön und selig, weil es dir ungleich größere Vorzüge und Wohltaten gab und gibt als dieses irdische, weil der Vater jenes Vaterlandes nicht ein sterblicher und von Leidenschaften erfüllter Mensch
ist, sondern der vorewige Gott, der alles geschaffen hat. Es gab dir die Bezeichnung eines Kindes Gottes, eines Erben Gottes und Miterben Christi, weil der himmlische Vater dich zum Teilhaber aller Wohltaten seines Reiches machen wird, „welche kein Auge gesehen hat, kein Ohr gehört und welches nicht in das Herz eines Menschen gekommen ist“ (Kor. 2,9). Dieses Vaterland ist für dich verdient worden durch das unschätzbare Blut des Sohnes Gottes. Um aber ein Glied jenes Vaterlandes zu werden, achte und liebe seine Gesetze, so wie du die Gesetze des irdischen Vaterlandes zu achten verpflichtet bist und achtest, denn ohne dies kannst du nicht Bürger eines so vollkommenen Vaterlandes werden. Liebe die geistliche erziehende Schule (die Kirche), die uns zu Gliedern und Bürgern jenes Vaterlandes bildet.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram