Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 634

8.04.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

„Der Seinen Sohn nicht verschonte … wie wird Er nicht mit Ihm uns alles geben“ (Röm. 8, 32). Das Größte ist
gegeben, alles übrige, was wir auch erbeten, ist unendlich weniger als der Sohn Gottes. Deshalb können wir voller Hoffnung von Gott im Namen Jesu Christi alles erbitten, – jedes Gut an das wir nur denken können. „Wenn ihr vom Vater etwas erbittet in Meinem Namen, so werde Ich es erfüllen, damit der Vater im Sohn verherrlicht werde“ (Joh. 14, 13). Bittest du um Vergebung der Sünden und Frieden für die Entschlafenen? „Er ist die Versöhnung für die Sünden der ganzen Welt (L Joh. 2, 2). Sein Blut wäscht uns rein von jeder Sünde“ (L Joh. 17). Er kann auch den Entschlafenen jede Sünde, die von ihnen in Wort, Tat oder Gedanken begangen wurde, vergeben. „Er ist Auferstehung und Leben und Ruhe Seiner entschlafenen Knechte“ … Bittest du um Güter für Lebende und für dich? „Was ihr wünscht, erbittet“, spricht Er, „und es wird euch geschehen“ (Joh. 15, 7).


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram