Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 615

1.03.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Wie das menschliche Wort offenbart, was im Verstand und im Herzen des Menschen ist (es offenbart den Verstand, den unsichtbaren, herrschenden, schöpferischen); durch das Wort, welches Verstand oder Gedanken offenbart, wie von Menschen der Atem ausgeht, etwa so ähnlich zeigt uns das Wort Gottes den Vater, – diesen gewaltigen Verstand, der alles erschuf; durch das Wort geht ewig vom Vater aus, und zeigt sich von daher den Menschen der heilige lebenschaffende Geist, welcher die Kraft des Höchsten ist. („Die Kraft des Höchsten wird dich beschatten“, Luk. 1, 35.) Nun sind die Worte des Erlösers verständlich: „Niemand kennt den Sohn als der Vater, niemand kennt den Vater als der Sohn, und wem der Sohn offenbaren will“ (Matth. 14, 27). Siehst du? Nur der Sohn offenbart den Menschen den Vater, wie unser Wort den in unserer Seele verborgenen Gedanken. Solche enge Einigung besteht zwischen dem Vater und dem Sohn! Und jeder Person ist ihre Herrschaft und gleichsam ihr Werk eigen. Deshalb sagt der Erlöser Seinen Jüngern: „Wenn Ich nicht gehe, wird der Tröster nicht zu euch kommen; wenn Ich aber gehe, sende Ich Ihn zu euch“ (Joh. 16, 7). Ehre sei Dir, Sohn Gottes, Der Du mir das Geheimnis der hl. Dreifaltigkeit – des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes – offenbart hast! Dein Wort ist Wahrheit; durch alle Deine Worte und jedes einzelne für sich leben wir. Sie sind uns Süße, Ruhe, Leben; besonders das Wort über den Tröster.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram