Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 537

28.09.2010 | Thema: Mein Leben in Christo |

Worum muß man sich am meisten bemühen bei der Bildung der Jugend? Darum, ihr „erleuchtete Augen des Herzens“ (Eph. 1, 18) zu gewinnen. Seht ihr nicht, daß unser Herz das oberste aktive Zentrum in unserem Leben ist, und daß in fast allen unseren Erkenntnisformen das Schauen bestimmter Wahrheiten im Herzen (die Idee) der verstandesmäßigen Erkenntnis vorausgeht. Es geht folgendes vor sich in der Erkenntnis: Das Herz sieht einmalig, ungeteilt, augenblicklich; darauf wird dieser eine Einheit bildende Akt der Schau des Herzens auf den Verstand übertragen und im Verstand in Teile zerlegt, es erscheinen Unterteilungen: das Vorhergehende, das Folgende; die Schau des Herzens erhält im Verstand ihre Analyse. Die Idee gehört dem Herzen, nicht dem Verstand, dem inneren Menschen, nicht dem äußeren. Deshalb ist dies sehr wichtig -„erleuchtete Augen des Herzens“ (Eph. 1, 18) -bei jeder Erkenntnis, besonders aber bei der Erkenntnis der Wahrheiten des Glaubens und der Regeln der Ethik.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram