Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 663

5.06.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Unser Körper lebt durch die Grundstoffe, aus denen er selbst besteht, nimmt Luft, Wasser, organische Körper ständig in sich auf; unsere Seele lebt durch den Göttlichen Geist, von Dem sie ihren Ursprung hat und nimmt zur Erhaltung ihres Lebens ständig in sich auf das Leben des Dreieinigen Gottes, durch das Licht des Verstandes, gute Neigungen und Wünsche des Herzens und des Willens und Festigkeit im Guten. Wie der Körper, wenn er sich nicht mit den ihm verwandten Grundstoffen nährt, nicht leben kann und abstirbt, so stirbt auch unsere Seele ab, wenn sie sich nicht durch Gebet oder gute Gedanken, Gefühle und Taten nährt. Wie in unserer körperlichen Natur die Ernährung und das Aufwachsen des Körpers sich zeitweise günstig vollzieht, wenn aber durch Speise oder Trank oder Atem Gift oder Infektion eindringen, der Körper plötzlich Schmerzen und sogar den Tod erleidet, wenn ihm keine Hilfe gegeben wird; so verläuft auch in unserer geistigen Natur zeitweilig alles gut; wenn aber der Teufel sie angreift, dann leidet sie schwer, erstarrt gleichsam, und sie braucht schnelle Hilfe vom himmlischen Arzt, die nicht anders zu bekommen ist als durch das Gebet des Glaubens. (Die teuflischen Anschläge in der Seele des Menschen entsprechen den Giften in der körperlichen Natur; nur das Gift der stofflichen Natur gelangt selten in unseren Körper, aber diese sind immer mit uns oder um uns.) Wie für die Ernährung und die Erhaltung des Lebens unseres Körpers immer die Umgebung bereit ist, in der er lebt, nämlich: Licht, Luft, Wasser, Nahrung, und er von der Luft als dem, was für sein Leben am unentbehrlichsten ist, ständig umgeben ist, das Wasser aber sozusagen überall vorhanden ist, ebenso wie Pflanzen und Tiere – so sind auch für unsere Seele immer im Überfluß die Kräfte zur Erhaltung ihres Lebens bereit, ihre geistige Nahrung, Trank, Kleidung – im Dreieinigen Gott. Sich ganz an jedem Wort befindend wie Luft oder wie geistiges Licht, ist der Herr jeden Augenblick unseres Lebens bereit, gemäß unserem Glauben und wegen der ständigen Gebetshaltung unserer Seele, unsere seelischen Kräfte durch Seine alles wirkende Gnade zu erhalten, ist für uns beständig das Licht unseres Verstandes und Herzens, die Luft, die unsere Seele atmet, die Nahrung, durch die sie sich nährt und stärkt, die lebenschaffende Wärme, durch die sie sich wärmt, und die Kleidung, mit der sie nicht nur die Nacktheit der Sünde bedeckt, sondern durch die sie geschmückt wird wie mit königlichem Purpur – das ist die Kleidung der Rechtfertigung in Christo.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram