Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 660

30.05.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Man sagt: Hätte ich nicht geschaut, wäre ich nicht in Versuchung gekommen, hätte ich nicht gehört, hätte das Herz nicht geschmerzt, hätte ich nicht geschmeckt, hätte ich kein Verlangen … Seht ihr, wieviel Versuchung von unseren Augen, unserem Gehör, unserem Geschmack kommt. Wie viele Menschen litten und leiden darunter, daß sie – im Herzen nicht gefestigt in guten Neigungen – unvorsichtig mit unreinen Augen blickten, mit Ohren die nicht an das Unterscheiden von Gutem und Bösem gewöhnt waren, hörten, mit gierigem Geschmackssinn kosteten. Die Sinne des sündigen, durch die Vernunft und die Gebote Gottes nicht gezügelten gierigen Fleisches zogen sie hinein in verschiedene Leidenschaften des täglichen Lebens, verdunkelten ihren Verstand und ihr Herz, beraubten sie der Ruhe des Herzens und nahmen ihrem Willen die Freiheit, indem sie sie zu Sklaven machten. Wie vorsichtig muß man blicken, hören, schmecken, riechen und fühlen, oder besser, wie sehr muß man auf sein Herz achtgeben, damit nicht durch die äußeren Sinne wie durch ein Fenster die Sünde und der Urheber der Sünde – der Teufel – eindringe, damit er nicht durch seine giftigen und todbringenden Pfeile den Himmelsvogel – unsere Seele – verletze und sie nicht verfinstere.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram