Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 617

5.03.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Mit größter Vorsicht muß man in seinem irdenen Gefäß, im Herzen, den Schatz des Geistes bewahren, die Ströme lebendigen Wassers „in seinem Leibe (Joh. 7, 38); man muß über sein Herz wachen, sanftmütig sein, sich der Reizbarkeit und Regungen der Eigenliebe, der Bindung an Irdisches, unreiner fleischlichen Anstürme enthalten; andernfalls verläßt uns der unschätzbare Schatz des Geistes augenblicklich: Es verschwinden plötzlich aus dem Herzen Frieden und Freude, – jenes Gefühl ungewöhnlicher, engelhaft geistiger Leichtigkeit der Seele, die über der Freiheit des Herzens und des Denkens schwebt; es verschwinden auch jene Ströme lebendigen Wassers, die zuvor flossen und reichlich die Gefilde der Seele tränkten; ein fremdes Feuer erfüllt die Seele, das quälend das Innere brennt, das die Seele des Friedens und der Freude beraubt und sie mit dem Gefühl der Betrübnis und der Enge erfüllt und zu Reizbarkeit und Lästerung verleitet. So klar, so scharf treten in uns hervor, und wechseln einander ab, das Reich Gottes und das Reich des Feindes, das Reich des Lebens und das Reich des Todes!


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram