Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 558

8.11.2010 | Thema: Mein Leben in Christo |

Weshalb behalten wir die Kränkungen der Menschen im Gedächtnis und sind zornig und erbost über die Beleidiger, vergessen aber die Kränkungen des Teufels, die bösartigsten, schädlichsten und unabläßigsten, sehr schnell, würden wir auch tausendmal am Tag von ihm gekränkt, während wir die Beleidigung eines Menschen manchmal mehrere Tage im Herzen behalten? Das ist teuflische Verführungskunst! Der Teufel versteht es, uns geschickt zu betrügen: Indem er selbst uns beleidigt, verbirgt er sich immer hinter der Hülle unserer Eigenliebe, als wünsche er uns anfänglich gefällig zu sein durch die Regung einer bestimmten Leidenschaft, obwohl er dann immer tötet, und wir unsere dumme, unvernünftige Eigenliebe bitter zu spüren bekommen. Die Kränkungen, die uns von anderen zugefügt werden, vergrößert er hundert Mal und stellt sie falsch dar: Und wieder verbirgt er sich auch hier hinter unserer Eigenliebe, als eifere er um unser Wohlergehen, das die anderen angeblich durch ihre Beleidigungen zu zerstören beabsichtigen.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram