Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 508

2.08.2010 | Thema: Mein Leben in Christo |

Unsere seelischen Neigungen, sogar wenn sie nicht durch äußere Zeichen ausgedrückt werden, wirken stark auf die seelische Neigung anderer. Dies geschieht ständig, obwohl nicht alle es bemerken. Ich bin verärgert oder hege unfreundliche Gedanken über jemand anders: Und er spürt dies und beginnt gleichermaßen, unfreundliche Gedanken mir gegenüber zu hegen. Es gibt ein Mittel der Verständigung unserer Seelen untereinander auch ohne die körperlichen Sinne. Was die Wirkung der Seele auf andere durch die Sinne betrifft, so wirkt die Seele durch den Gesichtssinn in erstaunlicher Weise auf andere Menschen, ob der andere auch fern von uns ist, wenn er nur unserem Blick zugänglich ist und in dem Falle, wo wir unseren Blick auf ihn richten, allein ist. So können wir durch unseren Blick einen anderen Menschen unsicher machen, in Verlegenheit bringen. Es ist oft vorgekommen, daß ich aus dem Fenster meines Hauses angestrengt auf die Vorübergehenden blickte, und sie, wie von irgendeiner Kraft zu genau dem Fenster, aus dem ich schaute, hingezogen, sich nach diesem Fenster umsahen und in ihm das Gesicht eines Menschen suchten; manche gerieten in eine gewisse Verlegenheit, beschleunigten plötzlich den Gang, korrigierten ihre äußere Erscheinung, rückten die Krawatte, den Hut zurecht und dergleichen. Es besteht hier ein Geheimnis.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram