Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 48

28.09.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Man sagt, es sei nicht wesentlich in der Fastenzeit verbotene Speisen zu essen, das Fasten liege nicht in der Speise, es sei nicht wichtig, teure und schöne Gewänder zu tragen, ins Theater zu fahren, zu Abendgesellschaften, Maskenbällen, großartiges teures Geschirr anzuschaffen, ebensolche Möbel, teure Equipagen, schnelle Pferde, Geld anzuhäufen usw. aber weswegen wendet sich unser Herz ab von Gott, der Quelle des Lebens, weswegen verlieren wir das ewige Leben? Ist es nicht wegen der Völlerei, der wertvollen Kleidung, wie der Reiche im Evangelium, nicht wegen der Theater und Maskenbälle? Weswegen werden wir hartherzig gegenüber den Armen und sogar gegenüber unseren eigenen Verwandten? Nicht wegen unseres Hanges zu Genüssen, zum Bauch, zur Kleidung, zu teurer Einrichtung und Möbeln, zu Equipagen, zu Geld usw! „Kann man Gott und dem Mammon dienen“? (Matth. 6,24) Freund der Welt und Freund Gottes sein, Christus dienen und dem Veliar? Es ist unmöglich.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram