Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 398

11.08.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Denke daran, dass der Mensch ein großes, ein teures Wesen für Gott ist. Aber dieses große Geschöpf ist nach dem Sündenfall ein schwaches Geschöpf, tausenden von Schwächen unterworfen. Liebe es, ehre es, aber trage
gleichzeitig seine Gebrechen, Schwächen, Leidenschaften, Verhaltensweisen. „Liebe deinen Nächsten“ als Spndiger einen Sündigen, „wie dich selbst“ (Matth. 19,19). „Trage die Gebrechen der Schwachen und so erfülle das Gesetz Christi“ (Röm. 15,1; Gal. 6,2). Groß sind diese Worte, denke tiefer über sie nach, sie bedeuten dasselbe wie die Worte des Vaterunser: „Wir vergeben unseren Schuldigern“.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram