Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 364

22.06.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Es geschieht während des Gebets, daß sich unser Herz gottwidrig vor den Menschen der Worte des Gebets, oder des Herren selbst, schämt, indem man die Worte des Gebets kraftlos und ohne Beteiligung des Herzens ausspricht. Man muß diese gottwidrige, menschendienerische, teuflische Scham und Furcht zertreten und die Gebete von Herzen und laut sprechen, in der Einfachheit
des Herzens, indem man sich allein Gott vorstellt und alle anderen für gleichsam nicht existierend hält. „Wer sich meiner und meiner Worte in diesem ehebrecherischen und sündigen Geschlecht schämt, dessen wird sich auch der Menschensohn schämen, wenn er in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln kommt.“
(Mark. 8,38).


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram