Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 281

5.01.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Es triumphieren die grenzenlose Liebe und Barmherzigkeit des Herrschers infolge unseres aufrichtigen Eingeständnisses unserer Sünden. Die sündige Verführungskunst des Teufels aber, der uns lehrt, unsere Sünden zu verbergen und sie nicht einzugestehen, möge schließlich zu Schanden werden. Mögen durch die Buße alle teuflischen Netze und Bande zerrissen werden wie ein Spinnengewebe. Der Teufel versucht zu erreichen, daß wir uns mit unseren Sünden verbergen, umso mehr und bequemer im Verborgenen uns ihnen ausliefern. Wir werden jedoch auch hier seine Ränke zerschlagen und die Sünden beichten, damit für uns selbst und alle anderen sichtbar wird, welchen Widerlichkeiten wir uns hingeben, oder hingegeben haben und damit wir umso eher, auf Grund des Bewußtseins der Widerlichkeit, uns darin bessern. Es heißt: „sprich aus deine Gesetzlosigkeiten“ und verschweige sie nicht, „daß du gerechtfertigt wirst“.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram