Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 25

6.09.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Unbildung, Unterentwicklung, Unzulänglichkeit, Unverbesserlichkeit des Herzens sind tausendmal mehr als Schuld anzusehen als die Unbildung des Verstandes, denn der Mensch, dessen Verstand ungebildet ist, ist ein unwissender Mensch, der Nachsicht und des Mitleids würdig, aber der Gebildete, jedoch Leidenschaften und Lastern der Bosheit, des Stolzes, des Neides, der Völlerei, Trunksucht, Gewinnsucht, Unzucht und anderen Leidenschaften Ergebene ist trotz seines vielen Wissens, trotz seiner Kenntnis des Willens Gottes im Herzen gefühllos und tot für Gott, da er die gelernten Regeln nicht anwendet, den Willen Gottes nicht erfüllt und ihn noch furchtloser und frecher bricht als ein ungebildeter Mensch. Einfachheit des Herzens, Sanftmut und Friedfertigkeit ohne Bosheit, Demut, Schweigen, Geduld in einem ungebildeten Menschen sind vor Gott wertvoller als unsere Kenntnisse, äußerer Glanz, gelernte Phrasen, lange Gebete, listige Reden. Sogar die Sünden sind als Sünden der Unwissenheit entschuldbar. Deshalb habe Achtung vor der Einfachheit und Ungebildetheit und lerne bei ihr das, was es bei den Scheingebildeten nicht gibt d.h. Einfachheit, Friedfertigkeit, Geduld, usw. Die Ungebildeten sind Kinder in Christo, denen der Herr bisweilen Seine Geheimnisse offenbart.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram