Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 19

31.08.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Unsere mangelhafte Natur neigt zum Vergessen alles Heiligen und Heilsamen, weil Sünden und Leidenschaften unablässig unsere Köpfe und Herzen umnebeln, verdunkeln, sie erfüllen und in ihnen herrschen, indem sie Erinnerungen, Gedanken und Gefühle in Verbindung mit heiligen Ereignissen und den großen Wohltaten Gottes uns gegenüber verdrängen. Deshalb hat die heilige Kirche, die treue Bewahrerin der Gebote ihres Herrn, Seiner ganzen Lehre und aller seiner Taten, ewig dankbar gegenüber Seinen unaussprechlichen Wohltaten, die Einrichtung geschaffen, an den täglichen wie auch an den sonntäglichen und feiertäglichen Gottesdiensten, feierlich mit darstellendem, anschaulichem, bildhaftem Ritual, in Erinnerung aller heilsamen Ereignisse aus dem Leben und den Taten unseres Herrn Jesus Christus, die ganze Ökonomie Seines Heilplanes im alten wie auch im neuen Testament, ebenso wie auch die Erschaffung der sichtbaren und unsichtbaren Welt durch Ihn zu vollziehen. Und nicht nur Ereignisse aus Seinem heilsamen, wundertätigen Leben, sondern auch aus dem Leben Seiner allreinen Mutter, die so herrlich dem Geheimnis der Fleischwerdung des Gottessohnes diente, aus dem Leben Seines Vorläufers, der Apostel, Seiner Propheten, Hierarchen, Märtyrer, Asketen, Uneigennützigen, Gerechten und aller Heiligen, die auf jegliche Weise Gott dienten und gottgefällig waren, diese zahllosen Zeugen des Herrn, der Wahrheit und der heilsamen Wirkung Seines gottgegebenen Glaubens, die nach Seiner Verheißung das
ewige Leben ererbt haben. Dies ist nützlich und notwendig für die Festigung unseres Glaubens, der Hoffnung und der Liebe, zur geistigen Erziehung der christlichen Menschheit, zur ständigen Belehrung in den Dogmen des Glaubens und verschiedenen Tugenden, der Treue, Tapferkeit, Geduld, Sanftmut, Friedfertigkeit, Demut, Uneigennützigkeit, Enthaltsamkeit, Reinheit, Keuschheit und den übrigen Tugenden. Denn das Leben des Herrn und Seiner allreinen Mutter, ebenso wie das der Heiligen gibt uns Vorbilder aller Tugenden, durch deren Erfüllung der Mensch Gott gefallen kann und seine Seele und die Seelen seiner Brüder retten kann.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram