Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 116

23.12.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Wegen unserer Körperlichkeit bindet der Herr sozusagen seine Gegenwart und Sich Selbst in die Dinghaftigkeit, an irgendein sichtbares Zeichen. Z.B. im Geheimnis des Hl. Abendmahls zieht Er selbst ganz in Leib und Blut ein. In der Beichte handelt Er durch die sichtbare Person des Priesters. In der Taufe – durch das Wasser, in der Firmung – durch die Myrrhe, in der Priesterweihe durch den Bischof, in der Eheschließung durch den Priester und die Kränze (Er traut selbst), in der Ölweihe – durch das Öl. Er bindet seine Gegenwart an das Gotteshaus, die Ikonen, das Kreuz, das Kreuzzeichen, an seinen Namen, der ausgetrennten Lauten zusammengesetzt ist, an das Weihwasser, die Weihbrote, Weizen, Wein. Aber es wird die Zeit kommen, da sein Leib und Blut, desgleichen auch alle anderen sichtbaren Zeichen, für uns nicht nötig sein werden, und wir werden wirklich an Ihm teilnehmen, nämlich am abendlosen Tage seiner Herrschaft. Aber jetzt geschieht alles durch Leibliches und durch Bilder und Zeichen.


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram