Russische Orthodoxe Kirche zu Hamburg

Navigation

Hauptnavigation

Sprache


Tagesbuch

Mein Leben in Christo. Das Wort 109

9.12.2011 | Thema: Mein Leben in Christo |

Statt des Baumes des Lebens das Brot des Lebens, statt der Früchte des Baumes der Erkenntnis des Guten und Bösen, dasselbe lebenspendende Brot des Lebens. Damals ist gesagt worden: „Ihr sollt nicht anrühren, so werdet ihr nicht sterben“, heute ist gesagt: „esst und ihr werdet leben“. (Joh. 6,51,58).
Damals haben Eva und Adam dem Verführer geglaubt und sind gestorben, heute dagegen glauben wir den Worten des Herrn des Lebens „dies ist Mein Leib, dies ist Mein Blut“ (Matth. 26,26,28 Markus 14,22,24).
Wodurch wir gefallen sind, dadurch sind wir auch aufgestanden. Durch Unglauben an Gott und durch Ungehorsam sind wir gefallen, aufgestanden durch den Gehorsam des Glaubens. Dort sind wir mit dem Dämon gegen Gott einig geworden und haben uns mit ihm, dem Lügner, vereinigt uns selbst zum Tode. Heute sind wir mit ganzem Herzen mit der Wahrheit Selbst – mit Gott dem Retter – und mit vollem Herzen vereinigen wir uns mit Ihm – für uns zum Leben, zur Ruhe und Freude. „O schreckliches Geheimnis! O Barmherzigkeit Gottes! Wie nehme ich am Göttlichen Leib und Blut als Verfallender teil und werde unvergänglich?“ (Kan. d. Abendmahls 8 Troparion)


Adresse: Tschaikowskyplatz 1, 20355 Hamburg + Telefon (040) 248 70740 | Pfarrer: Priester Sergij Baburin + Telefon (0173) 23 11 055
Site powered by WordPress | Design Tkach.ru | Kontakt: hamburg-hram